Offene Ganztagsschule (OGS)

In Kooperation mit der Mittelschule am Gotzinger Platz gibt es für bis zu 50 Schüler/innen ab der 5. Klasse im SBZ
eine Offene Ganztagsschule (OGS) mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitangeboten.
Die Schüler und Schülerinnen kommen nach dem Unterricht direkt zu uns.
Um 13.15 Uhr gibt es Mittagessen, danach Spielen, Rumtoben, Entspannen.

Ab 14 Uhr gibt es Hausaufgabenbetreuung. Ab 15 Uhr folgen die Individualförderung und Gruppenangebote.
Um 16 Uhr ist Schluss. Wer will, kann im Offenen Treff bleiben.

Schülerinnen und Schüler der Partnerschule Mathilde-Eller-Schule sind in der Mittelschule – und dann bei uns im
Rahmen der Inklusion – als Ganztagsschüler/innen ebenfalls angemeldet.

JADE und JaS

Wir haben eine JADE-Stelle am Förderzentrum Süd an der Boschetsrieder Straße und zwei JaS-Stellen am Förderzentrum Süd an der Boschetsrieder Straße und der Stielerstraße.

JADE

bedeutet:

Jugendliche an die Hand nehmen und begleiten. Die Rechtsgrundlage ist das SGB VIII Kinder- und Jugendhilfe, § 13 [Jugendsozialarbeit]. Das Ziel ist, aufgrund der schwierigen Situation am Ausbildungsmarkt eine engere Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe, Schule, Berufsberatung und Wirtschaft beim Übergang von der Schule in den Beruf herzustellen. Um Brüche zu vermeiden, müssen vor allem jene Jugendlichen frühzeitig begleitet werden, deren Übergang voraussichtlich gefährdet ist.

JaS

bedeutet:

Jugendsozialarbeit an Schulen. JaS ist eine besonders intensive Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Sie soll sozial benachteiligte junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und fördern. Auch bei schwierigen sozialen und familiären Verhältnissen sollen dadurch die Chancen junger Menschen auf eine eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Lebensgestaltung verbessert werden.